Zwischenverdienst

Arbeitslos sein und trotzdem arbeiten? Das ist möglich! - Falls Sie eine Arbeit angenommen haben, und damit ein Einkommen erzielen, das kleiner ist als Ihre Arbeitslosenentschädigung. Das erzielte Einkommen nennt man Zwischenverdienst. Die Differenz zwischen dem erzielten Einkommen und dem versicherten Verdienst wird mit einer Kompensationszahlung ausgeglichen.


Worin liegen die Vorteile?


  • Sie bleiben im Arbeitsmarkt integriert, verlieren den täglichen Arbeitsrhythmus nicht, und es entstehen keine Lücken in Ihrem Lebenslauf.
  • Die Erfahrung zeigt uns, dass es sich besser und leichter bewerben lässt, wenn Sie bereits eine Arbeit haben.
  • Sie erwerben neue Referenzen und knüpfen neue Kontakte.
  • Neu gewonnene Arbeitszeugnisse sind bei der Jobsuche sehr hilfreich, ebenso, wie ein gut aufgebautes Beziehungsnetz.
  • Sie verbessern Ihr Einkommen.
  • Auch ein geringer Zwischenverdienst lohnt sich.
  • Sie verbrauchen Ihre verfügbaren Taggelder weniger schnell.
  • Sie erwerben neue Beitragszeiten, ausser es handelt sich um einen selbstständigen Zwischenverdienst.

Sie müssen jede zumutbare Zwischenverdienststelle annehmen. Auch wenn Sie einen Zwischenverdienst erzielen, müssen Sie sich weiterhin um Arbeit bemühen.

Drücken Sie eine beliebige Taste um das Fenster zu schliessen.